Tag der Sünde. Installation mit Sound. 2011


tag_der_suende.mp3






Am Ende des Tunnels steht ein Plattenspieler, der die Klangcollage aus Rennmotoren und Lastkraftwagen abspielt. Mit der Drehung der Platte wirft das auf ihr befestigte Prisma die Projektion von Kraftfahrzeugen an die Wände. Die Anordnung der Sounds orientiert sich an der Komposition des Requiems(>dies irea<) von Giuseppe Verdi.